Rheingau

„Gold war die Farbe des Rheingaus, goldene Reben, goldener, goldige Mädchen. Meine Großmutter war in Sichtweite all dieses Goldes aufgewachsen, auf der anderen Stromseite in Rheinhessen. Sie sprach von ihrem Zuhause am Rhein wie von einem gelobten Land, gegen das alle anderen grob und finster erschienen. Als hätte der Wein mit seinen goldenen Fluten dort alles weggespült, den Krieg und den Tod. Das Leben: Endlich wieder ein Winzerfest.“ Aus dem Buch „Rheingau“ von Eva Demski